Tag 1 - Freitag, 26.7.

Anreise und Kennenlernen, Die Schöpfung

Die Schöpfung – Tag Nr. 1 Und es ward Abend;
und es ward Morgen
- der erste Tag war um.

- Ein Rückblick -

Freitag Mittag, 11 Uhr. Eine größere Anzahl Koffer marschierte die Wiese hinunter. Einige Rucksäcke mengten sich dazwischen und beide – Rucksäcke samt Reisekoffern – verschwanden einer nach dem anderen in einem der 18 Zelte. Hin und wieder sah man auch ein paar Leute hinter den Koffern: Die Jungen vom Kapf.

24, 25, 26, ..., 170 Kids (grob geschätzt) tummelten sich in den Zelten.

Und Gott trennte das Wasser vom Trockenen
Gar nicht so leicht: In einem Schöpfungs-Parcours konnten die Kinder Aufgaben und Knobeleien rund um den Schöpfungsbericht lösen. Etwa Land und Wasser voneinander trennen. Sprich: In einem Wasserbecken eine möglichst lange Insel aus Sand bauen.

Halli, hallo (Begrüßungs-Show)
Bevor der Tag zu Ende ging, gab’s noch eine Begrüßungsschow. Wer wurde begrüßt? Nu:
1.      die Kinder
2.      die Mitarbeiter (die sich kurz vorstellten)
3.      die Band
4.      Professor G. (Prof. G. erläutert hin und wieder die Welt und die Schöpfung aus wissenschaftlicher Sicht.)
5.      Professor Erwin Schwebstoff (Prof. E. Schwebstoff weilt z. Z. in der Nähe des Kapf-Camps. Er doktort gerade an einem Buch herum. Seine Fragestellung: Wie ist die Welt entstanden?)
6.      Hallo! Natürlich begrüßen wir auch Sie – liebe Leserin, lieber Leser – ganz herzlich :-).

Feldbetten und Zeltbetten
Um 22 Uhr neigte sich dann der erste Tag, legte sich auf das frisch bezogene Feldbett und schlief ein.

Und es ward Abend;
und es ward Morgen
- der erste Tag war um
.

Autor: Carsten Spilling
Datum: 26.07.2002

weitere Bilder vom 1. Tag gibt's in der Galerie

nächster Tag

 

-Impressum- © 2002 kapf-live.de & Patrick Seitter