Da nicht jeder Mitarbeiter ein Telefon mit eMail zur Verfügung hatte sind hier die gesammelten Berichte zusammengefaßt.

Zelt 2 startet zum Haik Zelt 2 war in Altensteig, In der Gruppe konnten wir uns endlich mal richtig ausgetobt, Nach einem kräftigen Einkaufsschwung aus der Richtung Lidl kamen wir bei einem Hof an, der einen Fußballplatz, Dart, TT-Platte für Spiele und anderes an einem Grillplatz uns zur Verfügung gestellt hatte. Danke hier an die Unterkunft bei dem Hof.

Zelt 4 startet zum Haik bei einem fröhlichen Lauf ist Zelt 4 mit lustigen Liedern unterwegs gewesen. Ein großes Flaschenlager am Bach hat das Zelt einen kühlen Kopf begleiten lassen. Nach dem Aufstehen um 08:30 Uhr hatten wir nach dem Frühstück noch einen Besuch von einem Förster. Rückkehr erfolgte schliesslich gegen 12:00 in Richtung Kapf.

Zelt 5 startet zum Haik Zelt 6 startet zum Haik Am Spielberger See haben sich Zelt 5 und Zelt 6 getroffen. Kartoffeln und Alufolie aus Egenhausen haben uns an der Grillstelle lecker zubereitet geschmeckt. Nebenher konnten wir baden und an der Feuerstelle sind wir gemeinsam glücklich eingeschlafen. Auf dem Rückweg gab es in Egenhausen dann eine große Runde LeberKäseWecken.

Zelt 7 startet zum Haik Zelt 7 hatte ja eigentlich als Ziel sich Haiterbach gesetzt, aber wurden in Altnuifra gefunden ... das Team hatte sich einen Zielwechsel gegönnt. In der Forellenzuchtanlage sind wir bestens untergekommen und wurden auch von Anwohnern zum Teil mit versorgt.

Zelt 8 startet zum Haik Zelt 9 startet zum Haik Zufälligerweise war Zelt 8 am gleichen Ziel mit Zelt 9 (Anm. Redaktion - es war der Anlaufpunkt von Zelt 9 die Ruine Vörbach, aber getroffen haben sich die beiden Zelte trotzdem ... ) angelaufen: Siedlung Heidenhof. Sehr empfehlenswerter Platz mit Übernachtung auf einem Ruinenhügel. Am Abend ist Artur beim Versteckspielen eingeschlafen und war plötzlich verschwunden. ... Das hat doch kurz für eine Aufregung gesorgt.

Zelt 10 startet zum Haik Wir vom Zelt 10 waren im malerisches Altensteig - aber nur im Gemeindehaus. Das haben wir im Marsch über Monhart erreicht. Die Unterkunft im Gemeindehaus ist empfehlenswert und ein super Frühstück nach einem langen Schlaf genossen. Zum Mittag haben wir gemeinsam ein Gemüseeintopf gekocht und dabei ein lecker Ergebnis erzielt.

Zelt 11 startet zum Haik Mindersbach auf der Anhöhe wurde vom Zelt 11 mit der Hilfe der Ortskundigen Anwohnern geschafft. Die Polizei - dein Freund und helfer - hatte hier ein Mofa gesucht und eine Befragung begonnen. Wir durften diese über uns ergehen lassen - spannend. Ruhe hatten wir nach einer Schlafsackschlacht und dem LKW-Essen.