Von Segelfliegern und LKWs - Der Hike von Zelt 13 Wir wanderten am Nachmittag des 29.7.08 gegen 16 Uhr los mit dem Ziel "Segelflugplatz Unterschwandorf". Als erstes liefen wir Richtung Oberschwandorf. Da wir aber den kürzesten Weg einschlagen wollten ohne an der Straße zu wandern, liefen wir quer durchs Gelände und fanden uns plötzlich in einigen Sackgassen wieder. Wir mussten uns zwischen Dornen und Brennesseln durchkämpfen. Anschließend ging es weiter nach Unterschwandorf, wo wir vor der letzten Etappe Pause machten. Jetzt galt es, den Berg zu bezwingen. Als wir endlich am Flugplatz ankamen, war es schon 19 Uhr. Als wir gerade unser Nachtlager aufgeschlagen hatten, landete ein Vereinsmitglied, der den Tag über in Berlin gewesen und nun von dort zurückgeflogen war. Er gab uns eine Führung durch den neuen und den alten Hangar und erklärte uns sehr viel über den Verein und seine Flugzeuge. Im Anschluss zeigte er uns noch den Grillplatz und nachdem es schon eine Weile dunkel geworden war, loderte endlich auch das Feuer. Am nächsten Morgen ging es nach dem späten Frühstück um etwa 11 Uhr wieder zurück zum Kapf. Wir machten in Oberschwandorf Mittagspause und holten beim dortigen Metzger ein paar LKWs mit ABS [Anm. d. Red.: manche auch mit ABK oder OA ;-)]. Als wir endlich um Punkt 14 Uhr am Kapf eintrafen, entspannten wir uns anschließend beim Wellnessprogramm und genossen das Kapf-Highlight Wasserrutsche. Alles in allem hat der Hike trotz so mancher Unannehmlichkeiten vor allem Spaß gemacht!

Johannes Reiff, Zelt 13

Marsch durch Brennesselfelder Müde Krieger kurz vor dem Ziel Landung eines Ultraleichtflugzeugs Der Nagolder Turmfalke begeisterte Kids Schulungssegler des Baujahres 1974 immer treu im Dienst schöne Spielzeuge Die Schwarzw&aauml;lder Version des RedBull-Flugsport-Sponsorings Das Windenfahrzeug ist auch schon ein älteres Semester ... ... um genau zu sein Baujahr 1976. Ausgestattet mit einem 260 PS-Diesel Ein wunderschöner neuer Morgen mit friedlich schlummernden Jungs Hunderte Meter Bilderbuchgras Auch die Landeshauptstadt hat Niederlassungen im Schwarzwald Nach gemütlichem Ausschlafen... ...ist endlich wieder Zeit zum Kartenspielen Noch ein letztes Gruppenbild auf dem Heimweg