DSC01692.JPG Nach mehreren ungemähten Feldwegen haben wir unser Ziel in Garrweiler erreicht. Wir wurden sehr sehr freundlich aufgenommen. Wir haben uns wegen einigen Allergikern gegen den angebotenen Heuboden entschieden und haben unsere Schlafstätte draußen auf einer Wiese aufgeschlagen. In der Feuerstelle, die extra für uns ausgehoben wurde hat ein Teil von uns versucht, ein Feuer zu machen, während der andere Teil im nahegelegenen Wald Grillstöcke gemacht. Als endlich eine gute Glut zum grillen da war hatten alle mächtigen Hunger.

DSC01685.JPG Nach dem Essen haben wir unsere Schlafsachen ausgepackt und eine Runde Takeshi gespielt. Dabei macht man seinen Schlafsack so weit zu, dass man nur noch ein kleines Guckloch hat. Dann steht jeder auf seine Füße und versucht die anderen umzuwerfen. Wer am längsten stehen bleibt hat gewonnen.

DSC01688.JPG Währenddessen kamen ein paar Jungen aus der Nachbarschaft und schauten, was da los war. Mit ihnen haben wir dann noch Räuber und Gendarme gespielt. Als sie ins Bett mussten (sie waren etwas jünger als wir) haben wir uns noch etwas ans Feuer gesetzt und uns dann auch ins Bett gerichtet. Gerade als wir in den Schlafsack kriechen wollten begann es am Himmel zu blitzen und die ersten Tropfen fielen auch schon. Wir haben daher spontan einen Umzug auf einen großen Hänger in der Scheune gemacht. Wie es sich heraus stellen sollte war der Umzug nicht zwingend notwendig, da es bei den paar Tropfen blieb es dann auch, aber das weiß man vorher nicht immer so genau:-)

So kams dass wir wie die Sardinen in der Dose nebeneinander lagen.

DSC01698.JPG DSC01697.JPG DSC01696.JPG DSC01693.JPG DSC01689.JPG